„Komm, ich mal’ dir unsere Farben auf die große Häuserwand …“, so heißt es in einer Liedzeile von Gisela Berndt. Eben dies geschieht, wenn die Songwriterin und Sängerin aus Köln ihren lyrischen Tuschkasten für uns öffnet. Gisela Berndt malt – mit ihren Texten und mit ihrer Stimme. Wie mit leichter Hand skizziert entwirft sie Szenarien des Lebens, begibt sich auf vielschichtige innere Reisen, auf die Suche nach der Wahrheit, lässt Erinnerungen bildhaft Gestalt annehmen. Niemals laut und plakativ sind die Text – und Klanggemälde dieser Künstlerin. (Auszug Pressetext mons records)  weiterlesen (deutsch)  |  weiterlesen (english)

25.10.2019, 20:00 Uhr - Gisela Berndt & Band im Hinterhofsalon, Köln - w/Koerner, Lauscher, Hesse, Special Guest Jura Wajda

Gisela Berndt & Band spielen ihr aktuelles Programm Nach Norden in der Originalbesetzung der gleichnamigen CD sowie auch neue Songs, die Gisela Berndt und Gero Koerner erstmals vorstellen. Special Guest des Abends ist Jura Wajda am Akkordeon.

Eintritt 16,00 €, Kartenreservierung unter 0221/1397116 oder info@hinterhofsalon.de


  • Einlass 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn. Bitte beachten Sie, dass Sie am Eingang klingeln müssen! (rote Klingel "Hinterhofsalon“). Dann folgen Sie bitte den Hinweisschildern: Sie gehen, oder nutzen den Aufzug, in den 1. Stock und dann geradeaus über das Flachdach gelangen Sie zum HINTERHOFSALON.
  • Kartenreservierung telefonisch: 0221/1397116 oder per E-Mail info@hinterhofsalon.de. Die Karten sind an der Abendkasse am Veranstaltungs-abend für Sie hinterlegt. Ihre Reservierungen können Sie auch auf dem Anrufbeantworter hinterlassen. Sollte es keine Karten mehr geben, rufen wir Sie selbst-verständlich zurück.
  • Anfahrt: Der HINTERHOFSALON befindet sich unweit des Rudolfplatzes. Vom Hauptbahnhof kommend fährt man zwei Stationen mit der U- Bahnlinie 16 oder 18 bis zum Neumarkt, dort muss man dann oberirdisch mit der Straßenbahn Linie 1 oder 7 (Richtung Frechen) zwei Stationen weiterfahren. Die Bahn hält direkt vor der Haustür an der Haltestelle: Moltkestraße.
  • Parkmöglichkeiten: Tiefgarage im Hotel Steigenberger am Rudolfplatz, Einfahrt über die Richard-Wagner Straße oder Garage in der Maastricher-straße, Zufahrt über den Hohenzollernring.
08.03.2019, 19:30 Uhr - Wundertüte vocal Jazz (Doppelkonzert)

DOPPELKONZERT

-Let’s call the whole thing off-

Freitag, 8. März 2019, 19:30 Uhr
Wundertüte
De-Noel-Platz 1
50937 Köln

Eintritt frei
*

Gisela Berndt – vocals
Manfred Billmann –piano
Martin Lee Casey – vocals

mit der

Bluepepperband

Wolfgang Molinski(sax), Gernot Rautenbach(p)
Gerhard Rückemesser (b), Michael Penning (d)

25.02.2019, 19.30 Uhr - Theater Premiere Katzelmacher Comedia Colonia

Katzelmacher –

von Rainer Werner Fassbinder

Abschlussprojekt Comedia Schauspieltraining unter der Leitung von Burghard Braun

mit Gisela Berndt, Daniela Boche, Wolfgang Dube, Ike, Duinmeyer-Bolik, Adolfo Este´vez, Gabriela Göbel, Friederike Haar- Kliche, Lucia Kollarikova, Sybille Schneider, Kira Steinkamp

Januar 2019 - Rezension CD Nach Norden im Schweizer Magazin Jazz’n’more

bewertet mit 4 von 5 Noten

"Wer genauer hinhört, entdeckt, wie wunderbar harmonisch diese Band aus Jazz-Pianist Gero Koerner, Bassist Werner Lauscher und Schlagzeuger Benedikt Hesse ihre Frontfrau begleitet. Berndts Texte sind poetisch, sie handeln von Abfahrt und Ankunft, von Wind und Sommerregen, vom Riss im Spiegel und einem leuchtend roten Ballon. Der Aufbau der Songs ist gekonnt und entbehrt nichts an Dramatik." weiterlesen

16.12.2018, 16:00 Uhr - Konzert mit Gero Koerner und Werner Lauscher im Kulturcafe Lichtung

Gisela Berndt & Band Stellen heute in kleiner und feiner Besetzung - mit Gero Koerner am Piano und Werner Lauscher am Kontrabass - die neue CD Nach Norden vor. (Release bei Mons Records 02.11.2018)

„Komm, ich mal’ dir unsere Farben auf die große Häuserwand …“, so heißt es in einer Liedzeile von Gisela Berndt. Eben dies geschieht, wenn die Songwriterin und Sängerin aus Köln ihren lyrischen Tuschkasten für uns öffnet. Gisela Berndt malt – mit ihren Texten und mit ihrer Stimme. Niemals laut und plakativ …vielmehr gleichen ihre Geschichten einem schillernden Aquarell. Die Musik entstand in Zusammenarbeit mit dem Pianisten Gero Koerner. Gemeinsam schneidern sie ein passgenaues Klanggewand für ihre Geschichten – was mit jedem ihrer Songs ein unverwechselbares Stimmungsbild erstehen lässt. Mit Gero Koerner am Piano und Werner Lauscher am Kontrabass entsteht ein perfekt aufeinander eingestimmter Klangkörper. Musikalisch bewegen sich die Stücke des neuen Albums Nach Norden zwischen Swing, Latin, Jazz und Blues. (Text: Mons Records)

30.11.2018 - Ausführliche Rezension CD NACH NORDEN in "Jazz in Europe"

This is personal now! That’s my initial reaction to Singer-Songwriter Gisela Berndt’s new album Nach Norden and Berndt really gets into each lyric and delivers it in a way that makes it feel personal to us too. In collaboration with the pianist Gero Koerner, they created music to suit each story and the result is a delightful collection of 10 songs, played exquisitely by an exceptionally talented band Gero Koerner (Piano), Werner Lauscher (bass), Benedikt Hesse (Drums) and sung with potent meaning by Berndt.

weiterlesen … (englisch)

Rezension (deutsche Fassung)

02.11.2018 - CD-Release "Nach Norden" bei Mons Record

“Come on, I’ll paint our colours for you on the wide walls of the house …” That’s a line from a song by Gisela Berndt, and that’s exactly what happens when this singer-songwriter from Cologne opens her lyrical paintbox for us. Gisela Berndt paints – with her lyrics and with her voice. She creates life-like scenes, embarks on complex inner journeys in search of the truth, and allows memories to take shape; and this is all done with a light hand, as though she were sketching.

This artist’s lyrical and tonal paintings are never loud and striking. Instead, her stories are more like a glimmering watercolour, with nuances, overlapping surfaces, and a shimmering interplay of light and shadow. Just as the painter uses water and colour to bring their work to life on a canvas, Gisela Berndt uses entrancingly clear language to create the greatest complexity in her lyrics – they are words which sparkle on her voice. We are the canvas, allowing ourselves to be captivated by this voice which conveys a lightness and sensual depth at the same time.

Line-up:
Gisela Berndt (v) Gero Koerner (p), Werner Lauscher (b) Benedikt Hesse (dr)
Release Date: 2 November 2018
Format: CD | Digital
Label: Mons Records

Das neue Album ist ab sofort im Handel und bei allen Internetanbietern erhältlich!

01.09.2018, 20:30 Uhr - Gisela Berndt & Band im Loft, Köln

Gisela Berndt & Band –
CD Release: Nach Norden

Samstag 01.09.2018, 20.30 Uhr

Gisela Berndt: Stimme
Gero  Körner: Piano
Werner Lauscher: Kontrabass
Steffen Thormählen: Schlagzeug, Percussion

Gisela Berndt stellt ihre zweite CD Nach Norden vor. Sie singt Ihre eigenen poetischen Texte, die von vielschichtigen inneren Reisen auf der Suche nach Wahrheiten und Erinnerungen erzählen. Die Musik - entstanden in Zusammenarbeit mit dem Pianisten Gero Koerner - bewegt sich zwischen Swing, Latin,  Jazz und Blues. In gekonntem Zusammenspiel setzt ihre Band ausdrucksvolle musikalische Schwerpunkte, die bei jedem der neuen Songs unverwechselbare Stimmungsbilder entstehen lassen.

 Gero Koerner erhielt eine Ausbildung zum Jazz-Pianisten an der Hochschule für Musik und Tanz, Köln bei F. Chastenier und J. Taylor und bekam gleichzeitig eine klassische Ausbildung.  Im Gero Körner Trio beschäftigt er sich virtuos mit der hohen Kunst des Klaviertrios im Jazz. Das Album „plays greatest hits“ spielte Gero Koerner mit den Musikern der WDR-Bigband J. Goldsby, Bass und H.  Dekker, Drums ein. Zurzeit erarbeitet Gero Koerner das Solo-Programm Rags & Roots (of Jazz Piano), mit dem er den Einfluss des Ragtimes auf die Geschichte der Jazz-Musik erforscht und weiterentwickelt. Er ist Lehrbeauftragter für Klavier an der Folkwang Universität der Künste, Essen.

Der Aachener Bassist Werner Lauscher studierte ein Jahr Klassische Gitarre an der Hochschule Aachen, bevor er seine professionelle Karriere als Bassist begann. Zuerst spielte er auf dem E – Bass , später entdeckte er auch seine Liebe zum Kontrabass. Werner Lauscher ist auf vielen CD Aufnahmen zu hören, unter anderem mit Viktor Lazlo, Charlie Mariano, Joachim Kühn, Rocco Granata, Tools Thielemans, Reinhard May, Bob Mintzer, Helmut Lotti und vielen anderen.

Steffen Thormählen studierte Jazz-Schlagzeug in Maastricht, spielte Tourneen, Festivals und Workshops europaweit, im Maghreb, nahen Osten, Süd-Ost Asien, USA unter anderem für das Goethe Institut. Sein musikalisches Schaffen erstreckt sich von Singer/Songwriter bis zu AvantgardeJazz.  Steffen Thormählen erhielt den Euregio Jazzpreis (2004) als Gast-Drummer der Alsdorfer BigBandits, war Gewinner des Talentwettbewerbs beim BlueNote Festival Gent (2005) Belgien mit dem CarloNardozzaQuintett, sowie auch Gewinner des  Kompositions-wettbewerbs Tremplin beim Jazzfestival Avignon (2006) Frankreich  mit CNQ.

30.06.2018 – Jazz-Chansons in Berlin Charlottenburg

Geschlossenen Gesellschaft

-just married-

Jazz-Chansons in Berlin Charlottenburg
am Piano: Gero Körner

In Vorbereitung - NACH NORDEN - das neue Album 2018
Bald geht es los!

NACH NORDEN

Aufnahme von 10 neuen Songs im Hansahaus- Studio/ Bonn, entstanden in Zusammenarbeit mit dem Pianisten Gero Körner, mit dabei sind Werner Lauscher (b) und Benedikt Hesse (dr).

Fotos: Hansahaus Studios

12.11.2017 - Konzert mit Gero Körner im LiteraturCafé Goldmund

Konzert mit Gisela Berndt und Gero Körner:
Zwischen den Tagen – eigene deutsche Songs von Jazz bis Blues

Sonntag, 12. November 2017, 20:00 Uhr
Das Konzert findet im Restaurant statt.
Der Eintritt ist frei.

Goldmund LiteraturCafé ∙ Restaurant, Glasstraße 2, Köln-Ehrenfeld, Tel. : 0221 - 5 34 15 84
www.goldmund.de

live_news1Gisela Berndt singt Songs von ihrer aktuellen CD. Begleitet wird Sie vom Kölner Pianisten Gero Körner. Gisela Berndt schreibt ungewöhnliche deutsche Texte über das Schweigen, über die Wahrheit aber auch über das Leben mit Gorillas und unter Wasser. Der „Folker“ kommentiert in seiner Ausgabe 1/2017: Jazzige Töne schlägt die Kölnerin auf ihrem Debütalbum an. Es sind sehr poetische Texte, die Lebenserfahrungen deuten… kluge, reife Texte, zu denen der Jazz wunderbar passt.

live_news2Gero Körner vermittelt zwischen den musikalischen Welten. Seine Ausbildung zum Jazz-Pianisten erlangte er an der Hochschule für Musik Köln bei Frank Chastenier und Prof. John Taylor und bekam gleichzeitig eine klassische Klavierausbildung bei Prof. Valeri Minenkov. Er ist sowohl Begleiter für renommierte Künstler als auch Solist mit eigenen Besetzungen und CD-Veröffentlichungen in verschiedenen Genres. Seit 2010 ist er Lehrbeauftragter an der Folkwang Universität der Künste, Essen. www.gerokoerner.com

26.10.2017 - EP "Gorilla" Blues erhältlich

EP "Gorilla Blues" jetzt bei allen Internetanbietern erhältlich

15.06.2017 - Klaas Remix von „Gorilla Blues”

Der dritte Klaas Remix  Gorilla meines Songs  Gorilla Blues erscheint  bei Spinnup.

mehr ...

12.03.2017, 20:30 Uhr - Gisela Berndt & Band im Loft, Köln

Gisela Berndt & Band, CD Vorstellung Zwischen den Tagen

Gisela Berndt  vocals, Gero  Körner  piano, Jens Filser  guitar, Bernd Oppel  drums, percussion, Till Brandt bass, arrangements

news-image

Gisela Berndt schreibt ungewöhnliche deutsche Texte über das Schweigen, über die Wahrheit aber auch über das Leben mit Gorillas und unter Wasser. Sie singt ihre Songs in Arrangements von Till Brandt und wird begleitet von einer Band, die sich gekonnt zwischen Jazz-, Blues- und Folkstilistik bewegt.

Wissmannstr. 30, 50823 Köln
Eintritt 10,- / 6,- €uro
 Kartenreservierung: Fon 0221 – 952 15 55 oder long.rich.sound@gmx.de

Januar 2017 - Rezension im „FOLKER“

„Jazzige Töne schlägt die Kölnerin auf ihrem Debütalbum an. Es sind sehr poetische Texte, die Lebenserfahrungen deuten, wenn jugendliche Euphorie hinter einem liegt. Die Träume sind weg, Melancholie kommt auf, das verwilderte Herz wird zur Ordnung gerufen. Kluge, reife Texte, zu denen der Jazz wunderbar passt.“

10.12.2016 - Konzert mit Gero Körner

Viel mehr Gäste als erwartet kamen in den atmosphärisch schönen Saal der Eigelsteintorburg, um das Duokonzert mit Gero Körner zu erleben, der bei dieser Gelegenheit mit einer variantenreichen Pianobegleitung aber auch mit zwei Solostücken aus seinen eigenen Musikprojekten begeisterte.
Vielen Dank an alle, die dabei waren.

Stimmen von Zuhörern:
….herzlichen Dank für diesen außergewöhnlichen und schönen Abend….Live Musik ??, es war etwas Besonderes……es war eine Freude und ein Genuss zuzuhören.. …ein klasse Performance…….

13.11.2016 - Neue Homepage

Meine neue Homepage ist im Netz, vielen Dank für die Gestaltung an Tobias Heinrich.

mockup_mobile

03.08.2016 - Klaas Remix von "Meine Träume sind weg"

Der zweite Klaas Remix  meines Songs  Meine Träume sind weg erscheint  bei Spinnup.

26.05.2016 - Aufnahme Session von sieben neuen Songs

Aufnahme Session von sieben neuen Songs für die CD Zwischen den Tagen in den Topaz Studios Köln: mehr hier

29.04.2016 - Erstes Wohnzimmerkonzert

wohnzimmerkonzertSchön war’s beim  ersten Wohnzimmerkonzert unter dem Titel Zwei Seiten, vielen Dank an Bärbel Nolden, die mit Liedern  aus ihrem erfolgreichen Chanson Programm eine Seite des Abends füllte, danke  für die wunderbare Piano Begleitung von Thomas Frerichs und Klaus Gerling und vor allem Dank an die  –raumbedingt - wenigen dafür aber umso begeisterungsfähigeren Gäste, auch DJ Klaas hat vorbei geschaut.

 

27.04.2016 - Klaas Remix von "Alles was Du sagst"

Der erste Klaas Remix meines Songs  Alles was Du sagst erscheint  bei Spinnup.